fr 7. Juli 19h00 Vernissage Kameran Pecasso (Irak)

Kamaran Pecasso-hpausstellung bis 16. Juli,
öffnungszeiten sa+so 14-18 Uhr

scaled.IMG_0769Kamaran Pecasso wurde als Kamaran Rajab Mohammed Salih am 08.02.1967 in Mossul (Irak) geboren. Zeit seines Lebens war Kamaran Maler und machte sich als solcher vor allem in Griechenland einen Namen. Doch nicht in seiner Heimat, in der Krieg und Überleben die tägliche Mitgift sind. 2013 beschloss er schließlich, zu fliehen. Über diverse Stationen (u.a. dem Versuch, 3x über die Ägäis zu gelangen) und Kurzaufenthalten wie Mazedonien und Serbien gelangte Kamaran schließlich nach Österreich, in ein Land mit Kunst- und Kulturhistorie, aber auch der Wertschätzung nach neuem Gedankengut.

Kamarans Werke sind stark angelehnt an sein großes Vorbild Pablo Picasso. Viele Werke sind neben surrealistischen Einfällen auch stark an den Kubismus angelehnt und erinnern an die genialen Einfälle des belgischen Künstlers René Magritte.

Hinterlasse eine Antwort