So 7. Juni 18h00 – „Oh du mein Österreich“

Ausstellung, Installation, Performance, Musik

Kuh -oh du mein ÖI am from Austria.  – Australia?!! – No, Austria. – Austria? – Mozart…Hitler… …. Sound of Music?? – Ohhhh…AUSTRIA!

Land der Berge, Land der Ströme, Land der Würstlstände, Land der Dirndl, des Schuach-Plattln und Jodeln. Und bitte nicht den Gugelhupf vergessen. Aber was ist, wenn ich weder Jodeln kann, noch Schnitzel mag und das hier trotzdem meine Heimat ist? Was macht Österreich aus? Was ist das Typische? Besondere? Was macht es zu meiner Heimat? Meinem zu Hause? Und was bedeutet dieser gern verwendete Heimat-Begriff jetzt eigentlich wirklich?

Das Publikum wird eingeladen in einer Ausstellung mit Installationen, Live-Musik und Performances verschiedenen künstlerischen Positionen zu begegnen, die zuvor gemeinsam in einem Research-Workshop entwickelt wurden.

Die künstlerische Recherche entfaltet sich zwischen einem Gefühl des Heimwehs, der Heimatliebe und der kritischen Auseinandersetzung mit der „Identität“ Österreichs und des Begriffes „Home“ (Heimat, zu Hause, Haus). Durch einen persönlichen Zugang wird eine kritische Auseinandersetzung mit Humor und Tiefgang hervorgerufen, die abseits von populistischen Kampfansagen passiert.

Mit Kaffee und Tee wird an der Bar für die gemütliche Atmosphäre gesorgt und vielleicht gibt’s auch Guglhupf.

Konzept und künstlerische Leitung: Mag. Julia Vandehof, Theater Spinnerei
Mitwirkende: Künstler/innen aus dem Tullnerfeld

Eintritt: Freie Spende
www.juliavandehof.com

Hinterlasse eine Antwort