ab mo 14. okt – Tatort Tulln

Abschlußveranstaltung am 19. okt, 20h00
Szenische Lesung aus “Costa Rica – eine Belebung”

aus dem Tulln-Krimi  von Josef Hacker mit Musikimprovisation  von Klaus Süß und Daniel Klemmer sowie improvisierter Visualisierung auf dem Tagtool.

In der sonst eher beschaulichen Kleinstadt Tulln hält der Kriminalroman Einzug. Die Kunstwerkstatt widmet sich mit einer „Belebung“ – szenische Lesung, Musikimprovisation und Live-Visualisierung – dem beliebten Genre, zu dem nicht nur die viel besungene Mimi für das tägliche Betthupferl greift.

Der Titel des Abends ist Josef Hackers Lokalkrimi „Costa Rica“ entliehen: Im Tullner Yachthafen west die Leiche eines ehemaligen Bankdirektors vor sich hin – Initialzündung für die Ermittlungen, die Kriminalinspektor Harmer ins Milieu von Waffenschiebern eintauchen lassen.

Das KWT-Team rund um den Autor selbst erweckt die Story zum Leben. Zu einer szenischen Lesung improvisieren Klaus Süß (Piano) und Daniel Klemmer (Schlagzeug, Percussion), auf dem Tagtool werden „die Bilder im Kopf“ entworfen und projiziert.

Wer andere für seinen persönlichen Lieblingsfall begeistern möchte oder selbst auf der Suche nach Neuentdeckungen ist, wird dazu beim Krimitauschregal ausreichend Gelegenheit finden.

Eintritt: freie Spende

Eine Antwort zu “ab mo 14. okt – Tatort Tulln”

  1. Agnes Feigl sagt:

    Liebes KWT-Team! Welche Lesungen und workshops werden ab Montag, 14. 10. angeboten? 19.10. ist auf jeden fall vorgemerkt. lg, Agnes FEigl

Hinterlasse eine Antwort