ausstellung – richard g. künz

R KünzVernissage: 6. märz 19h00
Ausstellungsdauer: so 22. märz
Öffnungszeiten: fr-so 14-18h00

Richard G. Künz
Geb. 1945 in Wien.

Nach der Matura Studium der Architektur an der TU Wien, einige Jahre freier Mitarbeiter in Architekturbüros, seit 1978 als bildender Künstler tätig.
Seit 1994 Mitglied im KHaus Wien.

Organisator von Ausstellungen und Kunstprojekten – z.B.

GEFUNDEN – Galerie Schloss Ottenstein, 1988.
Das Thema war Kunst und Archäologie, die Bandbreite der Beiträge war groß, auch mit Werken aus der Sammlung Ludwig.

LAND ART Lilienfeld, 2006
Land Art Symposium im Stiftspark von Lilienfeld. Teilnehmende KünsterInnen aus Südkorea, Frankreich, Italien, Schweiz und Österreich.

Einige Jahre als Autor für die NÖ Kulturberichte tätig. Die Themen waren meist der Architektur gewidmet, mit dem ehrlichen Bemühen darum den vielfach realisierten Baukisch konstruktiv kritisch zu hinterfragen.

1991 Gründung des Vereines FUNDAMENTUM in meiner Wohngemeinde. Auch hier lag der
Schwerpunkt der Bemühungen darin ein anderes Gestaltungs- und Empfindungsbewußtsein zu vermitteln.

Zurück zur Kunst – mit ausführlichen Beschreibungen will ich mich zurückhalten, die Ausstellung wird einiges zeigen. Die Bandbreite meines Schaffens ist groß, es hat sich so ergeben und es ist gut so.

Als Vorinformation eine Auflistung der Arbeitsbereiche:

Zeichnung
Objektkunst
Rost- und Restobjekte
Große Holzskulpturen
Rauminstallationen
Platzgestaltungen
Kunst im öffentlichen Raum
Land – Art, Teilnahme an Projekten in Frankreich und Italien – Arte Sella
Vergrabungsaktionen, z.B. vor dem Heidentor in Carnuntum

scaled.wachtb. 4scaled.KH feuerplatz 4scaled.Wurzelst. 6

Hinterlasse eine Antwort